sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Thursday, August 22, 2019
 Startseite » Unternehmung  » Arbeitswelt & Gewerkschaften 

Arbeitnehmermitbestimmung im Strukturwandel

"Hochschulschriften"  · Band 125

359 Seiten ·  39,80 EUR (inklusive MwSt. und Versand)
ISBN 978-3-89518-691-2 (Juli 2008 )

 
lieferbar sofort lieferbar

 
 

Die Mitbestimmung in Deutschland in ihrer heutigen Form existiert im Wesentlichen seit der Einführung der Gesetze zur betrieblichen und unternehmerischen Mitbestimmung in den 50er bzw. 70er Jahren des letzten Jahrhunderts. Seitdem ist sie immer wieder heftigen Diskussionen ausgesetzt. Kritische Stimmen fordern gelegentlich eine Abschaffung von Teilen der Mitbestimmungsregelungen, Befürworter hingegen empfehlen ihren weiteren Ausbau. Aus ökonomischer Sicht stellen sich vor allem drei Fragen: Welche Wirkungen hat die Mitbestimmung auf die Wohlfahrt? Welche Gründe gibt es für eine gesetzliche Regelung der Mitbestimmung? Haben Veränderungen der Rahmenbedingungen seit Einführung der Mitbestimmungsgesetze die Wirkung und damit die Notwendigkeit von Gesetzen verändert? Diese drei Fragen und die sich daraus ergebenden Schlussfolgerungen sind der Gegenstand des Buches.

Den wesentlichen Kern der Arbeit stellt die Untersuchung der Zusammenhänge zwischen Strukturwandel und der Wirkung der Mitbestimmung bzw. einer Veränderung der Regelungsnotwendigkeit dar, basierend auf einer umfassenden theoretischen und empirischen Analyse. Hierzu wird auf zwei umfangreiche und mehrjährige Datensätze zurückgegriffen. Abgerundet wird die Untersuchung durch die Ableitung von Handlungsoptionen aus den Forschungsergebnissen.


the author
Dr. Simon Renaud
Simon Renaud studierte Volkswirtschaftslehre an der Universität zu Köln und der Helsinki School of Economics and Business Administration. Von 2003 bis 2008 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Wirtschaftspolitik von Prof. Dr. Andreas Freytag an der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Im April 2008 erfolgte die Promotion zum Dr. rer. pol. [weitere Titel]
das könnte Sie auch interessieren