sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Thursday, August 22, 2019
 Startseite » Umwelt  » Umweltbereiche  » Energie 
Der
Downloadgröße:
ca. 103 kb

Der "Faktor Mensch" im Kontext der Energiewende

Vorstellung umweltpsychologischer Forschungsansätze

17 Seiten · 3,04 EUR
(April 2014)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Abstract:

Die unter dem Begriff der "Energiewende" zusammengefasste Transformation des Energiesystems, d.h. der Atomausstieg, die Umstellung auf eine erneuerbare Energieerzeugung, die zunehmenden Maßnahmen für eine effizientere Energienutzung etc., stellt neben den technologischen Herausforderungen auch eine immense Veränderung für die gesellschaftliche Wahrnehmung von und den Umgang mit Energie dar. In diesem Beitrag werden zunächst die möglichen Ebenen sowie die Art der Veränderungen und die sich daraus ergebenden neuen Handlungsfelder für die Bürger skizziert. Mit Blick auf die zunehmende Energieerzeugung aus erneuerbaren Energietechnologien werden die hiermit auftretenden Akzeptanzfragen dargestellt und diskutiert. Im Anschluss werden exemplarisch regionalbezogene Ergebnisse eines laufenden Forschungsprojektes zur Akzeptanz erneuerbarer Energien vorgestellt und abschließend ein Ausblick auf zukünftige Fragestellungen gegeben.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Die deutsche
Jörg Radtke und Bettina Hennig (Hg.):
Die deutsche "Energiewende" nach Fukushima
the authors
Jan Hildebrand
Jan  Hildebrand

seit März 2012 am Institut für Zukunftsenergiesysteme IZES gGmbH, Saarbrücken. Seit 2005 wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Forschungsgruppe Umweltpsychologie (FG-UPSY).

Anna Schütte

seit 2008 wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Forschungsgruppe Umweltpsychologie (FG-UPSY) an der Universität des Saarlandes.

Amelie Fechner
Amelie  Fechner

seit 2012 wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Forschungsgruppe Umweltpsychologie (FG-UPSY) an der Universität des Saarlandes.

Prof. Dr. Petra Schweizer-Ries
Petra Schweizer-Ries

Professorin für Nachhaltigkeitswissenschaft mit sozialwissenschaftlicher Ausrichtung am Institut für Zukunftsorientierte Kompetenzentwicklung (IZK) an der Hochschule Bochum. Zudem ist sie apl. Professorin für Umweltpsychologie an der Universität des Saarlandes.

[weitere Titel]