sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


 Startseite » Gesellschaft  » Digitalisierung 

Der Weg in die "Digitalisierung" der Gesellschaft

Was können wir aus der Geschichte der Informatik lernen?

407 Seiten ·  34,80 EUR (inklusive MwSt. und Versand)
ISBN 978-3-7316-1461-6 (10. Februar 2021 )

 
lieferbar sofort lieferbar

 
 

Angeblich revolutioniert die missverständlich als "Digitalisierung" bezeichnete Informatisierung alle Bereiche unseres Zusammenlebens. Der Informationstechnik werden dabei oft Wunderwirkungen zugeschrieben. Das geschah auch schon kurz nach dem Zweiten Weltkrieg, als man vom kybernetischen Denken und vom Wirken der "Elektronengehirne" eine bessere Gesellschaft erwartete. Seitdem wurden solche überschwänglichen Erwartungen immer wieder geschürt und genauso oft enttäuscht.

Aus diesen Enttäuschungen, aber auch aus den unbestreitbaren Erfolgen der Informationstechnik wollen die Beiträge des Buchs Lehren für die Zukunft ziehen. Gegebenes formulieren sie neu, verloren Geglaubtes bringen sie wieder zum Vorschein, aber sie legen auch dar, wo wir völlig neu denken müssen. Die Autoren, unter denen einige schon seit einem halben Jahrhundert die Entwicklung beobachtet und mitgestaltet haben, fragen, wie weit schon Gedachtes heute noch hilfreich ist, um ein klares Bild der Informatisierung der Gesellschaft und ihrer Implikationen zu zeichnen.


Klaus Lenk / Jörg Pohle
Einleitung

Teil 1: Die Informatisierung des gesellschaftlichen Informationsgebarens

Frieder Nake
Thesen zu bewegenden Themen: informatisierte Gesellschaft, informatisierte Organisation, informatisierte Arbeit?

Klaus Fuchs-Kittowski
Informatik im Spannungsfeld zwischen formalem Modell und nichtformaler Welt

Peter Brödner
"Machines that think" - die "KI"-Illusion und ihre Wurzeln

Rainer Fischbach
Gestaltung soziotechnischer Systeme

Reinhard Keil
Kontextuelle Informatik. Ein Unterschied, der einen Unterschied macht

Werner Rammert
Systeme der Informatik und gesellschaftliche Konstellationen verteilter Gestaltungsmacht

Teil 2: Organisations- und Wirtschaftsinformatik

Klaus Lenk
Informationstechnik und Organisation

Ernst Lukas
Niklas Luhmann als Pionier der Informatik

Ulrich Frank
Die (Wirtschafts-)Informatik in Zeiten der digitalen Transformation. Einige Anmerkungen und Thesen

Arno Rolf
Informatik imKontext: Das MikroPolis-Modell: Ein Rahmenwerk für die transdisziplinäre Forschung zu Informationssystemen in der Gesellschaft - Rückblick und Ausblick

Teil 3: Recht, Politik, Verwaltung informatisiert


Jörg Pohle
"Eine juristische Disziplin der Zukunft" - An der Schnittstelle von Recht und Informatik

Hansjürgen Garstka
Rechtskybernetik als Gründungsdisziplin der Rechtsinformatik

Wolfgang Kilian
Digitalisierte Informationen im Rahmen einer IT-anknüpfungsfähigen Juristischen Methodenlehre

Thomas F. Gordon
Juristische Argumentation als Modellierungsprozess

Herbert Kubicek
30 Jahre Digitale Alterslücke - und kein Ende in Sicht

Jörn von Lucke
Was können wir aus der Geschichte des Electronic Governments lernen?

Klaus Lenk
Verwaltungsinformatik: Leitbilder und Narrative der Technisierung des Regierens und Verwaltens


the editors
Dr. Jörg Pohle
Jörg Pohle geb. 1979, war von 2008 bis 2013 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Informatik der HU Berlin und forscht seitdem am Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft in Berlin, wo er das Forschungsprogramm „Daten, Akteure, Infrastrukturen“ leitet. Seine Forschungsinteressen liegen im Überschneidungsbereich von Informatik, Rechtswissenschaft, Politikwissenschaft und Soziologie. [weitere Titel]
Prof. Dr. Klaus Lenk
Klaus Lenk geb. 1940, ist seit 1975 Professor für Verwaltungswissenschaft an der Carl-von-Ossietzky-Universität Oldenburg, emeritiert 2005. Seine Forschungsschwerpunkte sind Verwaltungsinformatik, Verwaltungsorganisation und Technikgestaltung. Er ist u.a. Fellow der deutschen Gesellschaft für Informatik e.V., sowie Mitglied der Leibniz-Sozietät der Wissenschaften zu Berlin. Für seine praxisbezogene wissenschaftliche Tätigkeit wurde ihm 2012 das deutsche Bundesverdienstkreuz Erster Klasse verliehen. [weitere Titel]
das könnte Sie auch interessieren
Aufsätze als PDF-Download