sprache deutsch
sprache english
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Friday, March 22, 2019
 Startseite » Ethik  » Wirtschafts- & Governanceethik 
Die Governanceethik als Diskursethik
Downloadgröße:
ca. 505 kb

Die Governanceethik als Diskursethik

Überlegungen zum Vorrang der Demokratie vor der Philosophie

19 Seiten · 4,37 EUR
(Februar 2007)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung des Herausgebrs:

Guido Palazzo arbeitet das politische Fundament einer Unternehmensethik heraus, die sich auf eine demokratietheoretische Interpretation der Diskursethik von Jürgen Habermas stützt. Im Ergebnis finden sich Unternehmen als politische Akteure, deren Engagement von der Öffentlichkeit unter dem Stichwort ?Corporate Social Responsibility? (CSR) eingefordert wird. Nicht das Unternehmen holt mit dem Mittel des Stakeholdermanagements die Stakeholder in seine Interessen hinein, sondern umgekehrt beteiligen sich Unternehmen mit ihren Interessen und Ressourcen an der Lösung gesellschaftlicher Probleme. Vor diesem Hintergrund erkennt Palazzo ein demokratietheoretisches Defizit der Governanceethik, das auf einer theoretischen Verkürzung der Habermasschen Diskursethik beruhe und zu dessen Behebung es einer Einbettung in eine politische Theorie bedürfe. Der Kritik an einer nicht zwingend zutreffenden Interpretation der Diskursethik stimme ich zu, und ich hoffe, dass mein eigener Beitrag zeigt, wie viel ich von den Überlegungen Guido Palazzos profi¬tiert habe. Auch scheint es mir naheliegend, über den Begriff der Governance die Anschlussfähigkeit der Governanceethik an politische Theoriebildung zu erhöhen.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
the author
Prof. Dr. Guido Palazzo
Guido Palazzo

Promotion bei Walther Ch. Zimmerli an der Universität Marburg, Lehrstuhl für Angewandte Philosophie. Seit März 2003 unterrichtet er Unternehmensethik an der Ecole des Hautes Etudes Commerciales der Universität Lausanne. Forschungsschwerpunkte: Corporate Social Responsibility, Organizational Ethics, Leadership and Ethics, Theories of Democracy. Prof. Palazzo berät führende Unternehmen in Deutschland und der Schweiz zu unternehmensethischen Fragestellungen.

[weitere Titel]