sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


 Startseite » Ökonomie  » Arbeit, Geld, Kapital, Produktion & Preise  » Geld & Finanzmärkte 

Die Letztsicherung der europäischen Bankenabwicklung durch den ESM

Eine Betrachtung unter Berücksichtigung der ESM-Dogmatik und der Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichtes zu den Beteiligungsrechten und Pflichten des Bundestages

"Edition Europolis - Schriften zur europäischen Wirtschaftspolitik und zum europäischen Wirtschaftsrecht"  · Band 9

296 Seiten ·  70,00 EUR (inklusive MwSt. und Versand)
ISBN 978-3-7316-1426-5 (08. Mai 2020 )

 
lieferbar sofort lieferbar

 
Die Europäische Integration scheint unaufhörlich voranzuschreiten. Nach der Europäischen Währungsunion wurde zu deren Verwirklichung eine Bankenunion konstituiert. Nun soll zu deren perfekter Funktionalität die Möglichkeit geschaffen werden, den Euro-Rettungsmechanismus ESM als Kreditgeber letzter Instanz für das Zentrale Europäische Abwicklungsgremium, den Single Resolution Board SRB, fruchtbar zu machen. Die Arbeit von Erkel grenzt die Bemühungen von Kommission und Euro-Gruppe im Lichte der deutschen Verfassungsrechtsprechung präzise ein und dürfte als ein unverzichtbarer Beitrag zur Verrechtlichung der anhaltenden politischen Diskussion über den Ausbau des ESM zu werten sein. Für jeden an dieser Problematik interessierten Beobachter führt kein Weg an Erkels Arbeit vorbei.