sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


 Startseite » Umwelt  » Nachhaltigkeit & Generationengerechtigkeit 
Die Zukunft der Wirtschaft
Downloadgröße:
ca. 408 kb

Die Zukunft der Wirtschaft

Nachhaltigkeitskonformes Wachstum, sozialer Ausgleich, kulturelle Balance und Ökologie

29 Seiten · 4,29 EUR
(August 2006)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung:

Die Welt sieht sich spätestens seit der Weltkonferenz von Rio vor zehn Jahren vor der Herausforderung, eine nachhaltige Entwicklung bewusst zu gestalten. Das bedeutet insbesondere eine große Designaufgabe bzgl. der Wirtschaft, nämlich die Gestaltung eines nachhaltigkeitskonformen Wachstums bei gleichzeitiger Herbeiführung eines (welt-)sozialen Ausgleichs und den Erhalt der ökologischen Systeme. Das ist ein komplexes Thema, und die Dramatik der Konstellation hat nach dem 11.9.2001 und nach dem weitgehenden Scheitern der Weltkonferenz Rio+10 in Johannesburg sowie nach den Ereignissen im Irak weiter zugenommen. Eine faire Wechselwirkung zwischen den Kulturen dieser Welt wird dabei zu einer Schlüsselfrage, wenn die Überwindung der Armut bei gleichzeitiger Beachtung vom Umweltschutzanliegen und einem vorsichtigen Umgang mit knappen Ressourcen gelingen soll. Technische und gesellschaftliche Innovationen sind dabei unverzichtbarer Teil jeder Lösung, reichen aber allein nicht aus.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
the author
Prof. Dr. Dr. Franz Josef Radermacher
Franz Josef Radermacher

Inhaber des Lehrstuhls für Datenbanken und künstliche Intelligenz an der Universität Ulm, Leiter des dortigen Forschungsinstituts für anwendungsorientierte Wissensverarbeitung/n (FAW/n). Vorsitzender der Arbeitsgruppe „Nachhaltigkeit in der Informationsgesellschaft“ des Forums Info 2000 / Forum Informationsgesellschaft der Bundesregierung sowie des Information Society Forums der EU. Vorsitzender des wissenschaftlichen Beirates des Bundesverbandes für Wirtschaftsförderung und Außenwirtschaft (bwa) und Mitglied im Deutschen Nationalkomitee der UNESCO für die Weltdekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ 2005–2014.

[weitere Titel]