sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


 Startseite » Politik  » Politikberatung 
Die Zukunft des politischen Agenda-Setting oder: Warum die Tanker Parteien und Verbände schnellere und flexiblere Beiboote und Think Tanks brauchen
Downloadgröße:
ca. 149 kb

Die Zukunft des politischen Agenda-Setting oder: Warum die Tanker Parteien und Verbände schnellere und flexiblere Beiboote und Think Tanks brauchen

10 Seiten · 2,77 EUR
(02. Juni 2006)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung des Beitrags:

Politikberatung von außen hat in Deutschland keine lange Tradition. Seit 1989 hat sich die Landschaft radikal verändert. Die Berliner Republik ist unübersichtlicher, komplexer und dynamischer. Die Medien sind ungeduldiger, der Entscheidungsdruck härter und der Kampf um öffentliche Aufmerksamkeit größer. Mit der gesellschaftlichen und ökonomischen Dynamik Schritt zu halten setzt Politik, Verbände und Unternehmen zunehmend unter Druck. Es ist Aufgabe von Think Tanks zwischen Politik, Wissenschaft und Wirtschaft zu vermitteln und ungewohnte, bislang unbeschrittene, weil vom Mainstream des Agenda-Setting abweichende Wege aufzuzeigen.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Agendasetting und Reformpolitik
Dominik Haubner, Erika Mezger, Hermann Schwengel (Hg.):
Agendasetting und Reformpolitik
the author
Daniel Dettling
Daniel Dettling

Jg. 1971, hat Rechts- und Politikwissenschaften an den Universitäten Freiburg i.Br. und Fribourg (CH) studiert. Nach Abschluss des 2. Staatsexamens in Berlin ist er selbständig tätig als Politikberater und Leiter des Think Tanks berlinpolis.