sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


 Startseite » Umwelt  » Nachhaltigkeit & Generationengerechtigkeit 

Institutionalisierung von Nachhaltigkeit

Eine vergleichende Untersuchung der organisationalen Bedürfnisfelder Bauen & Wohnen, Mobilität und Information & Kommunikation

"Ökologie und Wirtschaftsforschung"  · Band 56

301 Seiten ·  29,80 EUR (inklusive MwSt. und Versand)
ISBN 978-3-89518-465-9 (Dezember 2004 )

 
lieferbar sofort lieferbar

 

Anhand der organisationalen Bedürfnisfelder Bauen & Wohnen, Mobilität und Information & Kommunikation wird untersucht, wie weit Institutionalisierungsprozesse in Bezug auf die Verankerung von Nachhaltigkeit vorangeschritten sind. Welche förderlichen und hinderlichen Faktoren können dabei beobachtet werden? Welche Akteure und Akteursgruppen sind in den einzelnen Bedürfnisfeldern für eine nachhaltige Entwicklung besonders relevant? Die Handlungskontexte einzelner Akteure und die Akteursverflechtungen werden mit Hilfe von Konzepten des soziologischen Neo-Institutionalismus untersucht, mit denen besonders die Bedeutung von Legitimität, Dialogprozessen und symbolischen Ordnungen herausgearbeitet werden können. Auf dieser theoretischen Grundlage werden die Ergebnisse einer (qualitativen) empirischen Erhebung in den drei genannten organisationalen Bedürfnisfeldern dargestellt und einer vergleichenden Betrachtung unterzogen. Es können unterschiedliche Grade und unterschiedliche Pfade einer Institutionalisierung von Nachhaltigkeit bestimmt und daraus konkrete Handlungsempfehlungen abgeleitet werden.

  • Einleitung
  • Soziologischer Neo-Institutionalismus: Theoretischer Hintergrund und Hypothesenbildung
  • Nachhaltigkeit im Bedürfnisfeld Bauen & Wohnen
  • Nachhaltigkeit im Bedürfnisfeld Mobilität
  • Nachhaltigkeit im Bedürfnisfeld Information & Kommunikation
  • Institutionalisierung von Nachhaltigkeit: Vergleich der organisationalen Bedürfnisfelder
  • Auf dem Weg zur Nachhaltigkeit? - Handlungsempfehlungen
  • Schlusswort

the authors
Prof. Dr. Thomas Beschorner
Thomas Beschorner Prof. Dr. Thomas Beschorner ist Professor für Wirtschaftsethik und Direktor des Instituts für Wirtschaftsethik (HSG-IWE) an der Universität St. Gallen. [weitere Titel]
Prof. Dr. Bernd Siebenhüner
Bernd Siebenhüner Professor für Ökologische Ökonomie an der Universität Oldenburg und stellvertretender Leiter des internationalen Global Governance Projekts, Gastwissenschaftler am Potsdam Institut für Klimafolgenforschung und Mitglied des Kuratoriums der Deutschen Umweltstiftung. [weitere Titel]
Dipl.-Ing. Esther Hoffmann
Esther Hoffmann Leiterin des Forschungsfeldes Ökologische Unternehmenspolitik am Institut für Ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW), Berlin. [weitere Titel]
Dr. Torsten Behrens
Torsten Behrens Forschungsgruppe GELENA, Universität Oldenburg [weitere Titel]
Alexandra Lindenthal
Gegenwärtig Doktorandin an der Universität Bielefeld und wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungsprojekt „Gesellschaftliches Lernen und Nachhaltigkeit“ an der Universität Oldenburg. [weitere Titel]
dem Verlag bekannte Rezensionen
  • Journal of Consumer Policy, 2005, 28.3
  • Punkt.um, Juli 2005, S. 14
  • Pro Zukunft 2/2005, S. 16-17
das könnte Sie auch interessieren