sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Tuesday, September 24, 2019
 Startseite » Geschichte  » Wissenschaftsgeschichte  » Sekundärliteratur 
Kazimierz Laski (1921–2015): a first generation Kaleckian
Downloadgröße:
ca. 302 kb

Kazimierz Laski (1921–2015): a first generation Kaleckian

13 Seiten · 2,79 EUR
(Juli 2018)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung der Herausgeber:

Der Beitrag von Martin Riese stellt den vor zwei Jahren verstorbenen Kazimierz Laski (1921-2015) als einen Kaleckianer der ersten Generation vor. (...) Riese betont, dass es Laski als seine herausragende Aufgabe ansah, Kaleckis Werk zu verbreiten, indem die Keynes’sche Theorie um die Rolle der Einkommensverteilung, die Dynamisierung des Systems und damit verbunden die Unterscheidung zwischen Investitionsaufträgen und Investitionsausgaben erweitert wurde.

Nach der Darstellung dieser erweiterten Theorie in Abschnitt 2 zeigt Riese in Abschnitt 3, wie Laski diese Analyse durch die Betrachtung von Sektorbilanzen vertieft und in Abschnitt 4 zur Aussage darüber gelangt, unter welchen Umständen ein lohngetriebenes Regime oder ein profitgetriebenes Regime dominiert. Laski wendet gegen diese Analyse jedoch ein, dass wegen des zeitlichen Auseinanderfallens von Investitionsentscheidung und ihrer Ausführung eine Lohnsenkung immer zu niedrigerem Wachstum führt.

Wie Riese abschließend schildert, hat sich Laski außerdem intensiv mit den Problemen der Transformation der Ostblock-Staaten in Marktwirtschaften befasst und gegen die Schocktherapie argumentiert sowie in der Euro-Krise gegen die in der EU dominierende neoliberal geprägte Wirtschaftspolitik.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Keynes, Geld und Finanzen
Harald Hagemann, Jürgen Kromphardt, Markus Marterbauer (Hg.):
Keynes, Geld und Finanzen
the author
Dr. Martin Riese
Martin Riese

ist a.o. Professor i.R. in Volkswirtschaftslehre an der Johannes Kepler Universität Linz.