sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


 Startseite
Klimawandel und elektrische Energiewirtschaft – Potenziale der regenerativen Energietechnik
Downloadgröße:
ca. 732 kb

Klimawandel und elektrische Energiewirtschaft – Potenziale der regenerativen Energietechnik

14 Seiten · 3,06 EUR
(30. Oktober 2019)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung der Herausgeberin:

Dieser Beitrag wendet sich der Bekämpfung der Ursachen von Umweltproblemen moderner Wirtschafts- und Produktionsweisen zu. Thematisiert werden Fragen der Energiewirtschaft in den modernen Industriegesellschaften: Inwieweit sich die von der Theorie des Anthropozäns angesprochene, anthropogen verursachte Gefährdung der Erdatmosphäre durch einen wachsenden Anteil erneuerbarer Energien zumindest verlangsamen lässt, diskutiert hier der Physiker Bernd Hüttl. Er verweist zugleich auf die wirtschaftlich-gesellschaftlichen Rahmenbedingungen solchen Innovationsbestrebens. Die langfristigen Folgen des Umgangs mit „Natur“ in den hochtechnisierten Ländern der Welt führen aktuell jedoch durch den Klimawandel noch immer zu Belastungen in globaler Dimension.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
the author
Prof. Dr. Bernd Hüttl
Bernd Hüttl

ist seit 2013 Professor für „Erneuerbare Energien“ an der Fakultät Elektrotechnik und Informatik der Hochschule Coburg. Zudem beteiligt er sich aktiv in der demokratischen Selbstverwaltung der Hochschule, derzeit ist er Dekan der Fakultät Elektrotechnik und Informatik. Er arbeitete mehrere Jahre in Forschungsteams der Fraunhofer Gesellschaft, u.a. für Entwicklungen flacher Bildschirme und Komponenten der optischen Nachrichtentechnik. Herr Hüttl arbeitete als Teamleiter in der Entwicklungsabteilung der Firma Q.Cells/Calyxo, insbesondere zur Schaffung effizienter und kostengünstiger photovoltaischer Solarzellen.