sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


 Startseite » Umwelt  » Nachhaltigkeit & Generationengerechtigkeit 
Produktionstechnische Prozesse in der modernen nachhaltigen Beschichtungstechnik
Downloadgröße:
ca. 174 kb

Produktionstechnische Prozesse in der modernen nachhaltigen Beschichtungstechnik

17 Seiten · 3,20 EUR
(16. Juni 2010)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung:

Die Schicht- und Oberflächentechnik stellt heute eine Schlüssel- und Querschnittstechnik dar, die im Zentrum der Fertigung sehr vieler High-Tech-Produkte steht. Sie ist eine Schlüsseltechnik für die Produktion von Halbleiterbauelementen und Speichermedien, ohne die es keine Datentechnik und moderne Kommunikationstechnik gäbe. Ebenso dient sie der funktionellen Gestaltung der Oberfläche nahezu jedes technischen Produkts, da sie die Möglichkeit eröffnet, Grundmaterial- und Oberflächenfunktionen unabhängig voneinander zu optimieren und zu einem funktionellen Ganzen zu führen.

Eine wesentliche Bedeutung der Oberflächentechnik für eine nachhaltige Produktion und für die Ressourcenschonung liegt darin, dass durch effiziente Korrosionsschutzschichten und die fortlaufende Optimierung der Eigenschaften der Beschichtungssysteme die langfristige Verfügbarkeit kritischer Materialien, insbesondere metallischer Werkstoffe, bereits entscheidend verbessert werden konnte und auch in Zukunft weiter verbessert wird.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Nach uns, ohne Öl
Michael Angrick (Hg.):
Nach uns, ohne Öl
the authors
Uwe König

Studium und Promotion der Chemie und Elektrochemie an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Nach der Promotion Gruppenleiter Wissenschaft und Forschung und Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft Elektrochemischer Forschungsinstitutionen AGEF e.V. sowie stellv. Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Galvano- und Oberflächentechnik (DGO e.V.). Arbeiten zur industriellen Umsetzung und Technologieentwicklung in den wichtigen Zukunftsbereichen Produktionstechnik und Energietechnologie als Abteilungsleiter „Schichttechnik“ am Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung sowie für „Elektrochemie und Beschichtung“ am Zentrum für Brennstoffzellentechnik. Seit 2007 Technischer Geschäftsführer des Bereiches Innovation und Technologieentwicklung im Zentralverband Oberflächentechnik ZVO e.V. verbunden mit der Geschäftsführung der DGO.

Berthold Seßler

studierte „Chemie-Ingenieurwesen“ mit Schwerpunkt Verfahrenstechnik an der Universität Erlangen. Seit 2005 arbeitet er für die Deutsche Gesellschaft für Galvano- und Oberflächentechnik e.V. (DGO) im Bereich „Projektmanagement“. Seit 2009 ist er öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für das Galvaniseur Handwerk. Er ist gleichzeitig Betriebsberater für Materialeffizienz, Umweltschutz und Betriebssicherheit. 1980 bis 2005 leitete er kaufmännisch und technisch einen mittelständigen galvanischen Lohnbetrieb.

Ernst-Udo Sievers

Nach Studium der Physik zunächst tätig in der Rohstoffindustrie, später Aufbaustudium in Betriebswirtschaft, seit 1985 Tätigkeit als Technologie- und Innovationsberater. Seit 1990 selbständig mit Schwerpunkt Technologieentwicklung in mittelständischen Unternehmen und seit 1999 Geschäftsführer der i.con. innovation GmbH in Stuttgart.