sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


 Startseite » Ethik  » Wirtschafts- & Governanceethik 
Rechtliche Herausforderungen für das Compliance Management im globalen Unternehmen
Downloadgröße:
ca. 147 kb

Rechtliche Herausforderungen für das Compliance Management im globalen Unternehmen

31 Seiten · 4,43 EUR
(25. März 2013)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung:

Compliance ist ein schillernder Begriff. Im Kernbereich besteht jedoch Einigkeit, dass es um die Einhaltung von Regeln, insbesondere gesetzlicher Vorschriften geht. Zunehmend setzen Unternehmen Programme ein, um regelkonformes Verhalten sicherzustellen. Für international tätige Unternehmen heißt das im Rahmen des Compliance Managements, die geltenden Gesetze in all den Ländern zu beachten, in denen das Unternehmen tätig ist oder in denen sich das unternehmerische Handeln auswirkt. Jedoch regeln nationale Gesetze gleiche Sachverhalte häufig unterschiedlich. So gibt es z.B. immer noch Staaten, die kein Kartellrecht haben. Ein weiteres Beispiel ist die unterschiedliche Regelung der Strafbarkeit von Zuwendungen an Amtsträger. Teilweise ist nur die klassische Bestechung und Bestechlichkeit strafbar, also die Vorteilsgewährung zwecks Erhalts einer Gegenleistung aufgrund einer Pflichtverletzung des Amtsträgers, während z.B. in Deutschland schon die Zuwendung – weil der Empfänger Amtsträger ist, d.h. ohne konkrete Gegenleistung – bei deutschen Amtsträgern strafbar ist. Verkompliziert wird das dann noch, wenn nationale Rechtsordnungen mit unterschiedlichen Definitionen des Begriffs des Amtsträgers operieren. Die Aufzählung solcher Beispiele ließe sich beliebig fortsetzen.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Verantwortung in der globalen Ökonomie gestalten – Governanceethik und Wertemanagement
Stephan Grüninger, Michael Fürst, Sebastian Pforr, Maud Schmiedeknecht (Hg.):
Verantwortung in der globalen Ökonomie gestalten – Governanceethik und Wertemanagement
the author
RA Rudolf Zimmermann
Rudolf Zimmermann

Jahrgang 1950; Generalbevollmächtigter der ABB AG, Mannheim, und Leiter der Funktion Recht und Compliance Zentraleuropa des ABB-Konzerns. Er war maßgeblich an der Entwicklung und Implementierung des Compliance-Programms und des Wertemanagements der ABB AG beteiligt. Nach Abschluss des Studiums der Rechtswissenschaften und des Referendariats war er zunächst Referent in der Rechtsabteilung des VDMA, danach bei der BBC Brown Boveri AG und der ABB Asea Brown Boveri AG, Zürich. Rudolf Zimmermann ist Sprecher des Anwenderrats für WertemanagementZfW (AfWZfW).