sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


 Startseite » Umwelt  » Umweltbereiche  » Energie 
Stromnetze und Stromspeicher
Downloadgröße:
ca. 849 kb

Stromnetze und Stromspeicher

Bausteine für den Umbau des Stromsystems für erneuerbare Energien

42 Seiten · 7,09 EUR
(09. April 2014)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung:

Erneuerbare Energien tragen zunehmend zur Stromproduktion in Deutschland bei. Im Vergleich zur Erzeugung aus konventionellen Kraftwerken weisen sie jedoch andere Eigenschaften auf. Hierbei sind insbesondere die Vielzahl kleiner, dezentraler Anlagen sowie die fluktuierende Erzeugung zu nennen. Ein weiter steigender Anteil erneuerbarer Energien erfordert deshalb eine Umgestaltung des Stromsystems. Die genaue Struktur ist noch nicht absehbar. In jedem Fall werden jedoch Stromnetze und Stromspeicher eine entscheidende Rolle spielen. Die Stromnetze müssen zum einen deutlich erweitert werden. Dabei können auch innovative Übertragungstechnologien verwendet werden. Zum anderen sollte das Netz intelligent werden, in dem zusätzlich Informations- und Kommunikationstechnologien eingesetzt werden. In solchen Smart Grids können die einzelnen Akteure effizienter zusammenspielen, wodurch die Einbindung erneuerbarer Energien erleichtert wird. Des Weiteren sind Stromspeicher an vielen Stellen erforderlich, um das Netz stabil zu halten und Strom bedarfsangepasst zur Verfügung zu stellen. Speichertechnologien mit passenden Entladedauern und Speichergrößen sind bisher nur teilweise verfügbar. Ein besonderer Entwicklungsbedarf besteht bei Langzeitspeichern für große Energiemengen. Zusammenfassend zeigt sich jedoch, dass die Herausforderung nicht in der Neuentwicklung kompletter Technologien besteht. Vielmehr müssen (konzeptionell) vorhandene Technologien weiterentwickelt und durch geeignete politische und wirtschaftliche Rahmenbedingungen in großem Umfang eingesetzt werden.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Neue technische Perspektiven erneuerbarer Energien und ihre politisch-rechtliche Verarbeitung
Nadine Austel, Felix Ekardt, Mária Húst'avová, Simon P. Philipps (Hg.):
Neue technische Perspektiven erneuerbarer Energien und ihre politisch-rechtliche Verarbeitung
the author
Dr. Simon P. Philipps

Diplom- und Doktorgrad in Physik sowie einen Diplomabschluss in Betriebswirtschaft; seit 2005 am Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE tätig; seit 2010 ist er Projektleiter und verantwortlich für die EU-Forschungsförderung und verwandte Netzwerke und Verbände; seit 2015 ist er auch Geschäftsführer der Fraunhofer-Allianz Energie und vertritt die Aktivitäten in der Energieforschung von 19 Mitgliedsinstituten.

[weitere Titel]