sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


 Startseite » Umwelt  » Nachhaltigkeit & Generationengerechtigkeit 
Systemische Risiken: Charakterisierung, Management und Integration in eine aktive Nachhaltigkeit
Downloadgröße:
ca. 633 kb

Systemische Risiken: Charakterisierung, Management und Integration in eine aktive Nachhaltigkeit

31 Seiten · 4,58 EUR
(30. August 2007)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung der Herausgeber:

Ortwin Renn et al. behandeln in ihrem Beitrag das Management und die Integration von systemischen Risiken in eine aktive Nachhaltigkeitspolitik. Systemische Risiken sind komplexe Risiken mit schwer abschätzbaren Breiten- und Langzeitwirkungen und erheblichen politischen und sozialen Nebenfolgen (Beispiele: Atomenergie und grüne Gentechnik). Bei systemischen Risiken geht es um den Erhalt und den (notwendigen) Wandel zur Sicherung der Kontinuität menschenwürdiger Lebensbedingungen unter den Bedingungen von Ungewissheit, teils auch Ambiguität. In der diskursiven Bewältigung dieser Risiken sehen sie elementare Verbindungen zwischen der Nachhaltigkeits- und der Risikopolitik.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
the authors
Prof. Dr. Ortwin Renn
Ortwin Renn

lehrt am Institut für Sozialwissenschaften, Abteilung für Technik- und Umweltsoziologie, an der Universität Stuttgart. Zuvor Vorstandsmitglied der Baden-Württembergischen Akademie für Technikfolgenabschätzung.

[weitere Titel]
Marion Dreyer
Marion Dreyer

DIALOGIK, gemeinnützige Gesellschaft für Kommunikations- und Kooperationsforschung mbH, Stuttgart, dreyer@ dialogik-expert.de

Dr. Andreas Klinke

Sozialwissenschaftliche Abteilung, Wasserforschungs-Institut des ETH-Bereichs, Zürich/Dübendorf

Pia-Johanna Schweizer

M.A., Institut für Sozialwissenschaften der Universität Stuttgart