sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


 Startseite » Umwelt  » Umweltpolitik  » Umweltpolitik allgemein 

Umweltpolitik bei mehreren Schadstoffen

Eine ökonomische Analyse am Beispiel des Klimawandels

"Hochschulschriften"  · Band 87

171 Seiten ·  34,80 EUR (inklusive MwSt. und Versand)
ISBN 978-3-89518-473-4 (September 2004 )

 
lieferbar sofort lieferbar

 

Viele Umweltprobleme sind vergleichsweise komplex und werden nicht durch einen einzigen, sondern durch verschiedene Schadstoffe verursacht. Dieses Buch untersucht, unter welchen Bedingungen eine geeignete Umweltpolitik diesem Mehrschadstoffaspekt Rechnung tragen muss und wann es angebracht ist, auf einzelne Schadstoffe ausgerichtete umweltpolitische Maßnahmen zu ergreifen.

Die Analyse orientiert sich am prominenten Beispiel des Klimawandels, da sich hier viele typische Aspekte großer Umweltprobleme wiederfinden: ein komplexer naturwissenschaftlicher Hintergrund, wirtschaftliche Aktivität als Auslöser und ein weit in die Zukunft reichendes, mit großen Unsicherheiten verbundenes Problem.

Der Autor beginnt mit einer allgemeinverständlichen und dennoch naturwissenschaftlich fundierten Einführung in die Physik des Klimawandels. Dieser Teil vermittelt dem Nicht-Naturwissenschaftler einen Überblick über die grundlegenden Prozesse des Klimawandels und die qualitativen und quantitativen Beiträge der verschiedenen Klimagase. Hierbei, wie auch in der anschließenden Darstellung der internationalen Klimapolitik, liegt ein besonderes Augenmerk auf den Unterschieden zwischen den Schadstoffen – etwa Lebensdauer und Strahlungsantrieb – und auf ihren Wechselwirkungen, einerseits über naturwissenschaftliche und andererseits über ökonomische Mechanismen. Daran anschließend werden wesentliche – vielen Mehrschadstoffproblemen gemeinsame – Aspekte in dynamischen Modellen theoretisch untersucht und die Resultate auf der praktischen Ebene verdeutlicht. Thematisiert werden insbesondere Zusammenhänge zwischen den Schadstoffen bei der Emission, bei der Schadenswirkung und schließlich auch die unterschiedlichen Auswirkungen von mehr oder weniger großer Unsicherheit im Bezug auf die Schäden.


the author
Dr. Ulf Moslener
Ulf Moslener Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung GmbH in Mannheim. Zuvor promovierte er als Stipendiat des Graduiertenkollegs "Umwelt- und Ressourcenökonomik" der Universität Heidelberg und Mannheim.
das könnte Sie auch interessieren