sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Thursday, September 19, 2019
 Startseite » Unternehmung  » Management & Theorie der Firma 
Unternehmertum im japanischen Einzelhandel seit den 90er Jahren: Unternehmer, Umweltfaktoren und Transformationsprozesse
Downloadgröße:
ca. 145 kb

Unternehmertum im japanischen Einzelhandel seit den 90er Jahren: Unternehmer, Umweltfaktoren und Transformationsprozesse

28 Seiten · 5,04 EUR
(Juni 2006)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung der Herausgeber:

Veränderungen der Unternehmensstrukturen und betrieblichen Prozesse haben letztlich ihren Ursprung in unternehmerischen Reaktionen auf die Herausforderungen des Wettbewerbs. Hendrik Meyer-Ohle untersucht daher die Entwicklung des Unternehmertums im japanischen Einzelhandel unter dem Einfluss veränderter Umfeldkonstellationen seit den neunziger Jahren. Der japanische Einzelhandel befindet sich seit Beginn der neunziger Jahre, so der Befund des Autors, in einer Phase nachhaltigen Wandels. Innovationen und Dynamik, die den Einzelhandelssektor seither prägen, sind wesentlich auf das kreative Engagement einzelner Unternehmerpersönlichkeiten zurückzuführen. Überraschend ist, dass es sich bei den erfolgreichen „neuen“ Einzelhändlern ganz überwiegend um ältere Personen handelt, die bereits eine längere, zunächst nicht sehr erfolgreiche unternehmerische Karriere absolviert hatten. Immerhin wird der Aufstieg erfolgreicher Jungunternehmer in Japan wie in Deutschland doch in der Regel – empirisch wohl zu Recht – mit relativer Jugend, „Unverbrauchtheit“ und „Routineferne“ der Akteure assoziiert. Den wichtigsten Grund für den Erfolg der „neuen“ Einzelhändler ortet Meyer-Ohle in Veränderungen der Rahmenbedingungen unternehmerischen Handelns im japanischen Einzelhandel, die ursächlich mit der wirtschaftlichen Stagnation und den seitens der Politik initiierten Deregulierungsbemühungen verbunden sind: einer Lockerung der Kontrolle der Konsumgüterhersteller über ihre Distributionskanäle, verbesserten Finanzierungsmöglichkeiten auf dem Kapitalmarkt, einem veränderten, gegenüber Qualitäts-Discountern zunehmend freundlichen Konsumentenverhalten. Unternehmerisches Handeln und institutionelle Rahmensetzungen stehen, so zeigt sich hier, in einem engen kausalen Zusammenhang, der auch das höhere Alter der Unternehmer erklären dürfte: der nach wie vor unterentwickelte Markt für Risikokapital.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Konvergenz oder Divergenz?
Cornelia Storz, Bernhard Lageman (Hg.):
Konvergenz oder Divergenz?
the author
Hendrik Meyer-Ohle

National University of Singapore