sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


 Startseite » Ethik  » Wirtschafts- & Governanceethik 
Verhaltenspoetik der Korruption
Downloadgröße:
ca. 132 kb

Verhaltenspoetik der Korruption

Philologische Potenziale

20 Seiten · 3,39 EUR
(23. März 2013)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung:

Was würden Sie jungen Studierenden der Wirtschaftswissenschaften für ihre Ausbildung raten, um sich angemessen auf ihr Berufsleben vorzubereiten, fragte der Autor des Weltethosprojekts sowie Initiator des 2009 formulierten Weltwirtschaftsethos Hans Küng Stephen Green, den jahrelangen Verwaltungsratsvorsitzenden der HSBC, seit Januar 2011 britischer Handelsminister und zugleich ordinierter anglikanischer Laienprediger, im Gespräch zu der von Green gehaltenen Weltethosrede im Dezember 2010 in Tübingen. Green antwortete, man könne diesen Studierenden nur raten, zusätzlich ein Fach wie Geschichte oder Literaturwissenschaft zu belegen, ein Schritt, den er auch selbst ging, wie zumindest ein Interview in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung vom 20. Juli 2009 nahelegt.

Literaturwissenschaft? Literatur- und Wirtschaftswissenschaften könnten disziplinär kaum weiter voneinander entfernt sein. Und doch: Auch der Philologe und Komparatist Jürgen Wertheimer argumentierte polemisierend jüngst in einem Vortrag, man müsse die kommunikative und kulturelle Macht der multinationalen Unternehmen ernst nehmen, selbst wenn man ihnen kritisch gegenüberstehe. Man müsse ihnen auch zugestehen, dabei ihre eigenen wirtschaftlichen Interessen zu verfolgen, wenn sie diese zugleich, so wie die umstrittenen Werbekampagnen, die Oliviero Toscani für Benetton in den 1990er Jahren kreierte, dafür einsetzten, ihren Beitrag zur Lösung der großen Probleme der globalisierten Welt zu leisten. Orte durch Ästhetik vermittelter kultureller Kommunikation sind eben nicht nur die Literatur und die schönen Künste, sondern auch die (ästhetischen) Produkte, die die Werbung großer Unternehmen hervorbringt


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Verantwortung in der globalen Ökonomie gestalten – Governanceethik und Wertemanagement
Stephan Grüninger, Michael Fürst, Sebastian Pforr, Maud Schmiedeknecht (Hg.):
Verantwortung in der globalen Ökonomie gestalten – Governanceethik und Wertemanagement
the author
Dr. phil. Gesine Drews-Sylla
Gesine Drews-Sylla

Jahrgang 1972; 2001 Magister in Germanistik und Slavistik an der Universität Konstanz, 2007 Promotion an der Universität Tübingen, 2006 bis 2008 Publikationsmanagement am Konstanz Institut für Wertemanagement (KIeM) an der HTWG Konstanz. Seit 2008 Stipendiatin des Margarete-von-Wrangell-Habilitationsprogramms an der Universität Tübingen mit einem Projekt zur kulturellen Vernetzung Russlands und Westafrikas.