sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


 Startseite » Politik  » Wirtschaftspolitik 

Wirtschaftspolitische Beratung in der Krise

"Schriften der Keynes-Gesellschaft"  · Band 15

339 Seiten ·  34,80 EUR (inklusive MwSt. und Versand)
ISBN 978-3-7316-1456-2 (10. Februar 2021 )

 
lieferbar sofort lieferbar

 
 

Wirtschaftspolitische Beratung findet in Deutschland auf verschiedenen Ebenen und in unterschiedlichen Formaten statt. Eine herausgehobene Rolle spielen dabei der Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung, die wirtschaftswissenschaftlichen Forschungsinstitute sowie die wissenschaftlichen Beiräte von Bundesministerien. Insbesondere unter jungen Ökonominnen und Ökonomen herrscht jedoch eine weit verbreitete Unzufriedenheit über die tatsächliche oder die wahrgenommene (wirtschafts-)politische Einseitigkeit dieser Institutionen. Gerade in der Krise aber zeigt sich die Notwendigkeit einer Politikberatung, die sowohl wissenschaftlich fundiert ist als auch unterschiedliche Perspektiven berücksichtigt. Die sechzehnte wissenschaftliche Tagung der Keynes-Gesellschaft in Karlsruhe befasste sich mit der Theorie und Praxis der wirtschaftspolitischen Beratung in Deutschland. Neben einer kritischen Bestandsaufnahme wurden auch Alternativen zur gegenwärtigen Beratungspraxis entwickelt, die in diesen Tagungsband eingegangen sind.


Hagen Krämer, Johannes Schmidt
Einleitender Überblick


Teil I: Wirtschaftspolitische Beratung: Bestandsaufnahme und Reformbedarf

Achim Truger
Plurale wirtschaftspolitische Beratung ohne Plurale Ökonomik?

Brigitte Young
Kritische ökonomische Politikberatung als Seiltanz

Jürgen Kromphardt
Gesamtwirtschaftliche Beratung in Deutschland. Vom Teil des Problems zum Teil der Lösung?

Christoph Badelt
Wirtschaftspolitische Beratung - eine österreichische Perspektive

Arno Brandt
Dynamiken und Widersprüche regionalökonomischer Politikberatung

Carsten Sieling
Wirtschaftspolitische Beratung aus Sicht der Praxis

Michael Wendl
Über Keynes hinaus oder hinter Keynes zurück? Vom "Sozialismus in einer Klasse" zum Bündnis für Arbeit. Die wirtschaftspolitische Beratung von SPD und Gewerkschaften zwischen 1987 und 2000


Teil II: Staatsverschuldung, Stagnation und Stabilität

Carl Christian von Weizsäcker
Die optimale Staatsschuld

Peter Spahn
Bestands- und Stromungleichgewicht in der Aging Economy. Bemerkungen zu Sparen und Investieren im 21. Jahrhundert

Eckhard Hein
Harrodianische Instabilität in kaleckianischen Modellen: eine Steindl'sche Perspektive


Teil III: Empirische Untersuchungen zur Geld- und Arbeitsmarktpolitik

Christian R. Proaño
Die Rolle von beschränkt-rationalen Erwartungen für die Wirksamkeit der Geldpolitik an der Nullzinsschranke

Sven Schnellbacher
Die Rolle der Haushaltsverschuldung bei der Transmission geldpolitischer Schocks

Paul Strube, Camille Logeay
Preiseffekte des deutschen Mindestlohns. Eine empirische Analyse für das Friseurgewerbe

Toralf Pusch

Effekte des gesetzlichen Mindestlohns auf die Haushaltsnettoeinkommen


the editors
Prof. Dr. Hagen Krämer
Hagen Krämer ist Professor für Volkswirtschaftslehre an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der Hochschule Karlsruhe. Zu seinen Forschungsgebieten gehören die Theorie und Empirie der Einkommensverteilung, Dienstleistungen und Strukturwandel sowie die Geschichte der ökonomischen Theorie. Er ist Mitglied der Ausschüsse für die Geschichte der Wirtschaftswissenschaften und für Wirtschaftspolitik im Verein für Socialpolitik. Er gehört zu den 13 Gründungsmitgliedern der Keynes-Gesellschaft. [weitere Titel]
Prof. Dr. Johannes Schmidt
Johannes Schmidt ist Professor für Volkswirtschaftslehre an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft. Seine Interessenschwerpunkte sind Makroökonomik, Geldtheorie und -politik sowie Theoriegeschichte. Er ist Mitglied im Ausschuss für die Geschichte der Wirtschaftswissenschaften im Verein für Socialpolitik. [weitere Titel]
das könnte Sie auch interessieren
Aufsätze als PDF-Download