sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


 Startseite
Zur sozialen Polarisierung der Wohnungsmärkte in Deutschland im Kontext europäischen und globalen Wirtschaftswachstums
Downloadgröße:
ca. 0 kb

Zur sozialen Polarisierung der Wohnungsmärkte in Deutschland im Kontext europäischen und globalen Wirtschaftswachstums

53 Seiten · 7,94 EUR
(03. Juli 2019)

 
lieferbar Ein Download dieses Aufsatzes ist zur Zeit nicht möglich!
 

Aus der Einleitung

Im Beitrag von Peter Lohauß Zur sozialen Polarisierung der Wohnungsmärkte in Deutschland im Kontext europäischen und globalen Wirtschaftswachstums werden die jüngeren Verwerfungen des deutschen Wohnungsmarktes in ihrer Wirkung auf die soziale Lage und den Lebensstandard breiter Schichten der Bevölkerung betrachtet. Erst die Einbeziehung der räumlichen Dimension ökonomischer und sozialer Entwicklungen eröffnet den Zugang zur Erfassung der lebensweltlichen Folgen von markt- und konkurrenzorientierten Wirtschaftspolitiken. Es wird gezeigt, wie Globalisierung und der europäische Binnenmarkt die Einkommenslagen polarisieren, wie die Finanzialisierung des deutschen Wohnungsmarkts durch Austeritätspolitik vorangetrieben wurde und welche sozialen Schichten in welchen Regionen in Verarmung und Wohnungsnot getrieben werden. Vor diesem Hintergrund erweist sich, dass die aktuelle Wohnungspolitik von Bund und Ländern die Folgen erst produziert, die sie vorgeblich lindern will.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Wohnungsmärkte und Wohnungspolitik
Armin Hentschel, Peter Lohauß:
Wohnungsmärkte und Wohnungspolitik
the author
Dr. Peter Lohauß
Peter Lohauß

geb. 1948, Sozialwissenschaftler, arbeitete von 1981 bis 2014 im Statistischen Landesamt Berlin und im Amt für Statistik Berlin-Brandenburg, zuletzt als Abteilungsleiter Bevölkerungs- und Haushaltsstatistiken. Lehrtätigkeit an der Freien Universität Berlin und der Humboldt-Universität Berlin, Expertentätigkeit in der Qualitätssicherung für die Europäische Kommission-Eurostat. Veröffentlichungen zu Statistischem Qualitätsmanagement, Gesellschaftstheorie, Gesellschaftsbewusstsein, Sozialstrukturanalyse, Wahlanalyse, Bildungsberichterstattung.

[weitere Titel]